TVOLogorot1

TVO - TURNVEREIN 1888 OBERSUHL

TENNIS

Sportangebot

TVO aktuell | Mitglied werden | Geschichte | Archiv | Satzung | Vorstand / Impressum | Datenschutz

Badminton

Handball

Indiaca

Leichtathletik

Tennis

Tischtennis

Turnen

Kinderturnen

Was noch

TennisPlatzhalter

Ansprechpartner / Abteilungsleiter:
Wolfgang Triebstein (zur Adresse)

Trainingszeiten, Trainingsort:
Freitag (Sommer): ab 17.00 Uhr, Damen / Herren, Tennisplatz Obersuhl
Freitag (Sommer): 15:30 Uhr – 16:30 Uhr, Jugend w/m, Tennisplatz Obersuhl
(2-Felder-Tennisanlage am Festplatz, ganz am Ende des Rhädenweges)

Trainer:
Marcel Maisel

Eigene Webseite der Abteilung:
www.tennis-obersuhl.de

Spieltermine: bitte erfragen

06.06.2018
"Deutschland spielt Tennis": Tag der offenen Tür in der Tennisabteilung
Mit viel Liebe zum Detail veranstaltete die Tennisabteilung einen gelungenen Tag der offenen Tür am 2. Juni 2018 auf der Tennisanlage des TVO in Wildeck-Obersuhl. Kindernetz, Tennisschläger zum Ausprobieren, Ballmaschine, jede Menge Bälle ... da konnte jeder einmal den Schläger in die Hand nehmen und den "weißen Sport" ausprobieren. Das Ergebnis waren Spaß und gute Laune ... besonders für die Kinder. Anschließend konnte man sich am Grill einen Imbiss holen und mit dem passenden Getränk den Durst löschen. Wie im letzten Jahr war es nicht übermäßig warm, so dass
man eher beim Spielen als durch die Sonne ins Schwitzen kam. Wem der Schnuppertag Spaß gemacht hat, der kann jetzt mit Tennis beginnen
. Anmeldungen nimmt Markus Bachmann (Tel. 0172-2714268) gerne entgegen. (Weitere Bilder vom Tennistag 2018 …)

LeadTennis2018

VR-Bank: Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg spendet 500,- € für Jugendarbeit in der Tennisabteilung / 29.11.2017
Das war eine schöne Überraschung zum Jahresausklang: Der Bankverein übergab eine Spende von 500,- € an die Tennisabteilung des TVO zur Förderung der Jugend. Wir haben uns über dieses Engagement riesig gefreut und sagen herzlich danke! Ds Bild entstand bei der Übergabe in der Stadthalle Bad Hersfeld im November 2017.

UebergabeSpendeVRBank

13. Mai 2017:
"Deutschland spielt Tennis" - Tag der offenen Tür der Tennisabteilung, Sa. 13.05.2017, 13:30-17:30 h

Einen gelungenen Tag der offenen Tür veranstalteten die Betreuer der Tennisabteilung auf dem Tennisplatz des TVO in Obersuhl. Außerhalb der Umzäunung luden Sitzbänke und ein Grill-/Getränke-Stand zum Verweilen ein, auf den zwei Feldern drinnen konnte nach Herzenslust Tennis ausprobiert werden. Trainer und Ballmaschine standen für ein Schnuppertraining zur Verfügung. Auch der Nachwuchs kam nicht zu kurz: Ein Kleinfeld-Trainingsnetz zwischen den Feldern und die Ballwände machten es leicht, Tennis spielerisch kennenzulernen. Sportwart Markus Bachmann: „Wir sind mit der Resonanz äußerst zufrieden und bieten ab 2.6.17 auch wieder ein Jugendtraining an.
Ich nehme gerne weitere Anmeldungen entgegen." Markus Bachmann ist telefonisch unter der Nr. 0172-2714268 erreichbar. (Link zur Bilderseite…)



IMG20170515WA0008

TennisTeam2013
Team 2013: v.l. Markus Bachmann, Marcel Bachmann, Stefan Strube, Jakob Linss (fehlend: Jens Schubert, David Grünler, Jonas Barzov, Julius Kratzenberg, Sven Reuter)

Saisonbericht 2016 / Ausblick 2017
Im Jahr 2016 belegte die Herrenmannschaft in der Abschlusstabelle der neuen Kreisliga A von acht Mannschaften den vierten Tabellenplatz (3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen) – Mittelfeldplatz erreicht! Bis zum letzten Spieltag hätte es auch Rang 2 werden können einschließlich der Chance zum Aufstieg – leider konnten wir das letzte Spiel gegen den Tabellenzweiten nicht gewinnen.
August / September: Die Herren spielten die Vereinsmeisterschaften aus. Im Endspiel setzte sich Marcus Maisel souverän gegen Markus Bachmann durch und gewann.

Auch 2017 werden wir dank neuer Mitglieder wieder aktiv und erfolgreich in der Kreisliga A mitspielen. Trotz der neuen Mitglieder wird unsere Tennis-Anlage aber immer noch zu wenig genutzt . Deshalb werden wir am 13.05.2017 an der deutschlandweiten Aktion „Deutschland spielt Tennis“ teilnehmeneine Art Tag der offenen Tür, bei dem sich die Abteilung präsentiert und Interessierte mal Tennisluft schnuppern können. Marcel Maisel als neuer Trainer möchte gerne eine neue Jugend aufbauen und sucht dazu den Kontakt mit den Schulen.

Wolfgang Triebstein, Abteilungsleiter

Rückblick zum 125-jährigen Jubiläum 2013:
Die Abteilung Tennis im TV Obersuhl wurde 1980 nach dem Bau von zwei Hartplätzen gegründet. Im Dezember 1980 hatte sie 102 Mitglieder, von diesen waren ca. 20 Personen aktiv (Hobbyspieler). Manfred Adler war der erste Abteilungsleiter im Tennis. Wolfgang Triebstein wurde im Jahr 1981 zum Abteilungsleiter gewählt. Im Laufe des Berichtes wird er noch mehrmals erwähnt werden. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass diese Abteilung ohne ihn nicht das wäre, was sie heute ist. Er war unzählige Jahre Spieler und Trainer, trainiert bis heute unsere Jugend und ist verantwortlich für die Kooperation im Tennis zwischen Schule und Verein. Zusätzlich ist er seit Gründung der Abteilung bis zum heutigen Tag Platzwart und pflegt die Tennisanlage und das umliegende Gelände.

Anfang der 80er Jahre konnte man einen kontinuierlichen Fortschritt und Aufstieg in der Abteilung feststellen, sodass 1983 die 1. Herrenmannschaft zu den Serienspielen angemeldet wurde. Diese konnte auf Anhieb den ersten Platz erreichen, scheiterte aber bei den Aufstiegsspielen, da sie dort nur einen 2. Platz errang. 1985 wurde die 1. Damenmannschaft angemeldet und im Jahr darauf schaffte die erste Herrenmannschaft den ersehnten Aufstieg in die Kreisklasse A. Der Aufstiegsmannschaft von damals gehörten folgende Spieler an: Hans-Jürgen Basteck, Eckhardt Kaufmann, Uwe Landau, Hartmut Witzel, Günther Schmidt, Helmut Fink und Wolfgang Triebstein.

Wegen der großen Anzahl an Spielern wurde 1987 die 2. Herrenmannschaft angemeldet. Da nur zwei Hartplätze vorhanden waren, durften nicht mehr als zwei Mannschaften gemeldet werden, aber eine 3. Mannschaft wurde vom Verband stillschweigend geduldet. 1988 schaffte die erste Damenmannschaft ebenfalls den Aufstieg in die Kreisklasse A. Zu der Aufstiegsmannschaft gehörten folgende Spielerinnen: Sigrid Schmitz, Ute Schütrumpf, Barbara Pfeffer, Elfe Wittig, Bärbel Bick, Gerlinde Knies, Doris Bachmann, Verena und Petra Schmidt sowie Petra Bachmann. Die erfolgreichsten Aktiven waren Sigrid Schmitz mit 5 Vereinsmeistertiteln bei den Damen und Wolfgang Triebstein bei den Herren, der bis 1988 bei den Vereinsmeisterschaften ungeschlagen blieb.

In der zweiten Herrenmannschaft sind folgende Spieler eingesetzt worden: Uwe Landau, Marc Kahles, Gerhard Bick, Manfred Piller, Mike Hundebeck, Karl-Heinz Knies, Günter Schmidt, Helmut Fink, Thorsten Triebstein, Michael Schrön und Harald Kaufmann, der aber seit 1988 in der ersten Mannschaft spielte. Die Tennisabteilung war 1988 auf 150 Mitglieder angewachsen, von denen 80 aktiv Tennis spielten. Mit einem möglichen Tennishallenbau im Herbst 1989 wäre eine Leistungssteigerung durch intensives Wintertraining zu erwarten gewesen, wodurch ein möglicher Aufstieg der Damen- und Herrenmannschaft in höhere Spielklassen sowie erfolgreiche Jugendarbeit hätte erreicht werden können. Leider wurde dieser Plan aus verschiedensten Gründen nicht umgesetzt.

Im Jahr 1989 gewann die erste Herrenmannschaft zum dritten Mal das Grenzlandturnier. Sieger bei den Vereinsmeisterschaften wurden Eckhard Kaufmann und Gerlinde Knies. Im Jahr 1990 stieg die 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga auf, Leistungsträger war hier unter anderem Mladen Habalija. Erfolgreichste Spieler waren Elfe Wittig, Manfred Piller und Petra Bachmann. Überragend im Jahr 1991 waren Wolfgang Treibstein bei der ersten- bzw. Uwe Landau bei der zweiten Herrenmannschaft. Marc Kahles erwarb sich in diesem Jahr in der Abteilung besondere Verdienste. 1992 wurde die 2. Herrenmannschaft abgemeldet, dafür nahm eine Jugendmannschaft mit folgenden Spielern ihren Spielbetrieb auf: Sven Reuter, Tilmann Schweitzer, Marcus Jacobi, Martin Todenhöfer, Marcus Todenhöfer, Stephan Dörschmann und Markus Bachmann.

Zum Bedauern aller musste 1993 die Damenmannschaft abgemeldet werden, da nicht genügend Spielerinnen vorhanden waren. Im gleichen Jahr wurde die Jugendmannschaft Vizemeister und die erste Herrenmannschaft wurde ungeschlagen Meister und stieg in die A-Klasse auf. Im Juli wurde die Tennisanlage umfassend erneuert, da der alte Hartplatzboden längst abgespielt und auch nicht mehr zeitgemäß war. Als neuer Belag wurde jedoch aus verschiedensten Gesichtspunkten nicht der klassische Sandplatz genommen, sondern ein Kunstrasenplatz mit Quarzsandfüllung. Darüber hinaus wurde erstmalig eine neue Ballmaschine angeschafft und der Zaun erneuert. Nach dieser Maßnahme war ein deutlicher Boom in der Abteilung zu verzeichnen und die Mitgliederzahl stieg wieder auf 160 Mitglieder an, nachdem diese in den letzten Jahren gesunken war. Marcus Todenhöfer wurde sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Markus BachmannVereinsmeister bei den Herren im Jahr 1995.

Sven Reuter wurde 1996 zum neuen Abteilungsleiter gewählt und die Jugendmannschaft konnte die Meisterschaft erringen. Zum siegreichen Meisterteam gehörten: Markus Bachmann, Marco Schmidt, Arne Schmidt, Stefan Schmidt, Nils Wollenhaupt und Benjamin Pfeffer. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Beteiligung am Wettkampfsport bei den Senioren bemängelt. In der Saison 97/98 wurde erstmals ein Jugendtraining in der Tennishalle Bebra absolviert. Aus Altersgründen musste die Jugendmannschaft 1999 abgemeldet werden, da einige Spieler sich nicht mehr in der entsprechenden Altersklasse befanden. Aus beruflichen und schulischen Gründen herrschte auch bei den Herren Spielermangel, sodass auch hier keine Herrenmannschaft mehr gemeldet werden konnte. Um das Interesse an der Sportart wieder mehr zu wecken, wurden im Laufe der nächsten Jahre immer wieder Schnupperkurse von Wolfgang Triebstein angeboten.

Nach reichlichen Überlegungen und Planungen wurde im Jahr 2000 das Vereinsheim in vielen Arbeitsstunden modernisiert, renoviert und umgebaut, damit ein angenehmes Umfeld für ein Apres-Tennis vorhanden ist. Als Mann an erster Stelle ist hier u. a. wieder Wolfgang Triebstein zu erwähnen. Trotz fehlender Meldung einer Mannschaft zu den Serienspielen fand immer ein reges Abteilungsleben auf und um den Platz statt, ob beim Training, Wanderungen, Fahrten oder anderen geselligen Veranstaltungen. Im Jahr 2001 wurde Markus Bachmann zum Abteilungsleiter gewählt, der sich schon seit seiner Zeit als Jugendspieler sehr für die Abteilung engagiert hat und dies bis zum heutigen Tag tut.

Im Jahr 2003 wurde eine Kooperation mit der Blumenstein-Schule zwecks Nachwuchsarbeit getroffen. Seit dieser Zeit findet regelmäßiges Jugendtraining statt. Auch eine Tennis AG wurde von der Schule gegründet, die unsere Tennisanlage benutzt. Dies tat dem Tennissport gut und somit gelang es der Abteilung im Jahr 2004, wieder eine Herrenmannschaft (4er Team) auf Kreisebene für den Spielbetrieb anzumelden. Zudem wurde ein Termin gefunden, um im Winter regelmäßig in der Großsporthalle zu trainieren.

Nach langer Zeit fand im Jahr 2005 wieder eine Vereinsmeisterschaft statt, die Fenja Mohr bei den Damen und Markus Bachmann bei den Herren gewinnen konnten. Die Herrenmannschaft stieg in die Kreisklasse B auf. Fenja Mohr konnte im darauf folgenden Jahr Ihren Titel verteidigen und bei den Herren gewann Marcel Maisel. An seiner Seite gewann Sven Reuter die Doppelkonkurrenz. Beide konnten auch 2006 und 2007 Ihre Titel verteidigen. Im Jahr 2006 wurde Wolfgang Triebstein wieder zum Abteilungsleiter gewählt und die Mannschaft stieg in die Kreisklasse A auf. Zur Herrenmannschaft, die somit zweimal in Folge aufgestiegen war, gehörten: Marc Kahles, Marcel Maisel, Markus Bachmann, Sven Reuter, Nils Wollenhaupt, Frank Pirmann und Jens Schubert. Die Kreisklasse A erwies sich jedoch für unsere junge Mannschaft als eine Nummer zu groß, sodass im Jahr 2007 wieder der Abstieg in die Kreisklasse B erfolgte.

Im Jahr 2009 wurden die Tennisplätze turnusmäßig renoviert. Diese Grundreinigung, die alle 5-7 Jahre stattfinden muss, um die Qualität des Platzes zu erhalten, ersetzt im Grunde die jährliche Aufbereitung, die bei Tennisplätzen durchgeführt werden muss, die einen Sandbelag haben. Die Herrenmannschaft spielte von 2008 bis zur aktuellen Saison immer in der Kreisklasse B mit teils wechselndem Erfolg, da sich das Gesicht der Mannschaft immer wieder änderte. Für die Zukunft muss sich somit die Herrenmannschaft wieder mehr stabilisieren und es müssen neue junge Spieler eingebaut werden. Dies ist jedoch sehr schwer, da Tennis nicht mehr die Trendsportart ist, die sie einmal in den 80er und 90er Jahren war. Durch die aufgrund der Kooperation mit der Schule gute Schüler- und Jugendarbeit jedoch müsste man in der Zukunft mal wieder eine Jugendmannschaft melden können. Hier liegt das Potenzial der Abteilung, welches es zu pflegen und auszubauen gilt.


 

Betreuung der Website: www.pazatka-werbegrafik.de · 36208 Wildeck